STARTSEITE   AKTUELLES   SENIOREN | JUGEND | ALTHERREN | ABTEILUNG | FOTOALBUM | FANKURVE
AKTUELLES
► Neuigkeiten
► Neuigkeiten Jugend
► Spielberichte
► Spielberichte Jugend
► Trainingszeiten






svlenzfried.de | Aktuelles | Spielberichte 
Spielberichte | Saison 2018/2019
30.03.2019, Kreisklasse Allgäu 4 (16. Spieltag)
FC 07 Immenstadt - SV Lenzfried -:- (-:-)
Tore: -
Gelb-Rot: -
Rot: -
Bericht: -
B-Klasse Allgäu 7: FC 07 Immenstadt II - SV Lenzfried II -:- (-:-), Torschütze Lenzfried: -

11.11.2018, Kreisklasse Allgäu 4 (15. Spieltag)
SV Lenzfried - SSV Wertach 1:2 (0:1)
Tore: 0:1 Walther S. (19.), 0:2 Hauber (84.), 1:2 Alessio Hold (86.)
Gelb-Rot: -
Rot: -
Bericht: Keine Punkte gab es im letzten Spiel 2018 für die 1. Mannschaft gegen den SSV Wertach. Die Gäste waren über die gesamte Spielzeit die bessere Mannschaft und gingen nach 20 Minuten verdient mit 1:0 in Führung was auch der Pausenstand war. Auch nach dem Seitenwechsel war Wertach besser und hatte mehrere gute Chancen vorzeitig das Spiel für sich zu entscheiden. So dauerte es bis zu 84. Minute ehe das 0:2 fiel. Kurz darauf konnte Alessio Hold zwar noch den Anschlusstreffer nach einem Torwartfehler erzielen doch langte es nicht mehr hier noch was zu holen. So bleibt man über die Winterpause auf dem 14. Tabellenplatz in der Kreisklasse Allgäu 4. Die 2. Mannschaft konnte ihr letztes Spiel in 2018 knapp mit 1:0 gegen den SSV Wertach II gewinnen. Lenzfried begann gut und ging verdient durch Dominik Hiemeyer in Führung. Wie aus dem nichts gab es dann kurz vor der Pause Foulelfmeter für die Gäste aus Wertach. Doch Marco Polo im Lenzfrieder Tor konnte diesen ganz stark parieren und so ging es mit der knappen 1:0 Führung in die Pause. Nach dem Seitenwechsel verflachte die Partie dann immer mehr und so blieb es am Ende beim verdienten aber glanzlosen 1:0 Erfolg für die 2. Mannschaft, welche nun als Tabellen Vierter in die Winterpause geht! (mm)
B-Klasse Allgäu 7: SV Lenzfried II - SSV Wertach II 1:0 (1:0), Torschütze Lenzfried: Dominik Hiemeyer

Das Stadionmagazin zum aktuellen Spieltag findet ihr hier: Stadionmagazin HEIMSPIEL vom 11.11.2018
03.11.2018, Kreisklasse Allgäu 4 (14. Spieltag)
FC Oberstdorf - SV Lenzfried 4:0 (0:0)
Tore: 1:0 Lingg (51.), 2:0 Mesch (66.), 3:0 Mesch (75.), 4:0 Maier (84.)
Gelb-Rot: -
Rot: -
Bericht: Zum Rückrundenauftakt gastierte der SV Lenzfried beim noch ungeschlagenen Tabellenführer in Oberstdorf. Zu Beginn war erkennbar, dass der Tabellenvorletzte sich nicht kampflos geschlagen geben wollte. Lenzfried spielte Mutig und Leidenschaftlich auf und konnte sich in der ersten Halbzeit drei hochkarätige Chancen erspielen. Der Keeper der Heimelf, der zu Saisonbeginn vom Bayernliga Verein FC Sonthofen nach Oberstdorf wechselte, parierte diese nahezu unhaltbaren Torchancen jedoch souverän. Der FC Oberstdorf war in der ersten Spielhälfte sehr ratlos und wusste nicht mit der Spielleidenschaft und Kampfgeist des Abstiegskanidaten umzugehen. So blieb es zur Pause beim glücklichen 0:0 Unentschieden aus Sicht der Gastgeber. Wie ausgewechselt kam dann der Tabellenführer aus der Halbzeit. Der Führungstreffer für die Heimelf in der 51. Minute konnten den mutigen SV Lenzfried erstmal nicht aus der Bahn werfen. In der 64. Minute konnte der starke Lenzfrieder Torwart Daniel Immle einen gut geschossenen Foulelfmeter parieren. Diesen Schwung wollte man ausnutzen- kurz darauf konnte Kapitän Georg Haneberg sich in eine herausragende Schuss Situation bringen - scheiterte allerdings wieder am Oberstdorfer Keeper. Wie es im Fußball leider so ist, kassierte man im Gegenzug das vorentscheidende 2:0. Aufgeben war für den SV Lenzfried jedoch nicht angesagt, die Niedergeschlagenen Gäste sammelten nochmals alle Kräfte um beim verdienten Tabellenführer nicht unterzugehen. Am Ende war ein Klassenunterschied jedoch deutlich zu spüren, dennoch spiegelt das Ergebnis nicht die starke und leidenschaftliche Leistung des SV Lenzfried wieder. Zum ersten Spiel der Rückrunde und dem letzten Auswärtsspiel 2018 ging es für die 2. Mannschaft zum Tabellenzweiten aus Oberstdorf. Nach zuletzt vier Siegen in Folge ging man mit viel Selbstvertrauen in dieses Spiel. Nach kurzem Abtasten zu Spielbeginn war der SV Lenzfried die Spielbestimmende Mannschaft doch sollten bis zur Pause keine Tore fallen. Nach dem Seitenwechsel kamen die Gastgeber dann besser ins Spiel und erzielten in der 62. Minute den, zu dieser Zeit dann auch verdienten, Führungstreffer. Auch in der Folgezeit waren die Gastgeber besser und drückten auf die Entscheidung doch konnten mehrere guten Torchancen nicht verwertet werden. So blieb es bis zum Ende beim knappen, aber verdienten 1:0 Sieg für den FC Oberstdorf 2. Durch die Niederlage büßte der SV Lenzfried 2 einen Platz in der Tabelle ein und ist nun mit 19 Punkten Sechster. (st/mm)
B-Klasse Allgäu 7: FC Oberstdorf II - SV Lenzfried II 1:0 (0:0), Torschütze Lenzfried: Fehlanzeige

27.10.2018, Kreisklasse Allgäu 4 (13. Spieltag)
SSV Niedersonthofen - SV Lenzfried 6:5 (4:3)
Tore: 0:1 Chris Irringer (12.), 0:2 Alessio Hold (14.), 0:3 Alessio Hold (22.), 1:3 Linder (25.), 2:3 Siegl (33.), 3:3 Kiesel (36.), 4:3 Siegl (40.), 4:4 Alessio Hold (55.), 4:5 Dimitri Kiselev (57.), 5:5 Abend (67.), 6:5 Linder (81.)
Gelb-Rot: -
Rot: -
Bericht: Mit einer unglaublichen 5:6 Niederlage endete für die 1. Mannschaft das Spiel am Samstag gegen den SSV Niedersonthofen. Lenzfried begann bei herbstlichem Wetter stark und ging früh durch Chris Irringer in Führung. Innerhalb von den nächsten 12 Minuten fielen dann weitere zwei Tore für den SV Lenzfried durch Alessio Hold und so führte man Mitte der 1. Halbzeit hochverdient mit 3:0. Doch bereits kurze Zeit später gelang der Heimelf der Anschlusstreffer zum 1:3 und auf einmal wirkte Lenzfried total verunsichert und man brachte nichts mehr auf die Reihe. Bis zur Halbzeit kassierte man dann durch drei Torchancen der Heimelf drei Gegentore und so lag man mit 4:3 nach 45 Minuten im Rückstand. Nach dem Seitenwechsel fing sich Lenzfried wieder und konnte dann innerhalb von drei Minuten das Spiel wieder drehen und mit 5:4 in Führung gehen. Doch auch diesmal schaffte man es nicht das Spiel zu beruhigen und man musste nochmals zwei Gegentreffer zum 5:6 Endstand aus Lenzfrieder Sicht hinnehmen. Wieder war es eine total unnötige Niederlage da die Heimelf aus sechs Chancen, sechs Tore machte und man trotz einer 3:0 Führung das Spiel nicht souverän nach Hause bringen konnte. Die 2. Mannschaft gewann ihr viertes Spiel in Folge mit 2:1 gegen den SSV Niedersonthofen II. Die Heimelf ging durch ein Eigentor von Dominik Hiemeyer früh in Führung, doch Stefano Tramontana konnte bereits wenig später zum 1:1 ausgleichen. Nach knapp einer halben Stunde musste der Torschütze dann jedoch mit Gelb-Rot vom Platz doch traf Dominik Hiemeyer nur wenig später in Unterzahl ins richtige Tor zur 2:1 Führung für den SVL, was auch der Pausenstand war. Trotz Unterzahl konnte man die 2. Halbzeit ohne Gegentor überstehen und so bleibt man weiterhin in Kontakt zur Tabellenspitze. Zum letzten Auswärtsspiel vor der Winterpause geht es für beide Mannschaften nächsten Samstag zum FC Oberstdorf. (mm)
B-Klasse Allgäu 7: SSV Niedersonthofen II - SV Lenzfried II 1:2 (1:2), Torschützen Lenzfried: Stefano Tramontana, Dominik Hiemeyer

21.10.2018, Kreisklasse Allgäu 4 (12. Spieltag)
SV Lenzfried - SG Kleinweiler-Wengen 1:1 (1:0)
Tore: 1:0 Gabriel Springer (10.), 1:1 Alessio Hold (59. SV Lenzfried, Eigentor)
Gelb-Rot: -
Rot: -
Bericht: Mit einem 1:1 Unentschieden musste sich die 1. Mannschaft im Heimspiel gegen die SG Kleinweiler-Wengen zufrieden geben. Lenzfried begann gut und ging nach zehn Minuten durch Gabi Springer, nach schöner Vorarbeit von Dimitri Kiselev, in Führung. Es war ein gutes Spiel und Lenzfried hatte auch noch weitere Chancen die Führung auszubauen. Mitte der 1. Halbzeit kamen die Gäste dann immer besser ins Spiel und hatten auch mehrere gute Chancen. In der 38. Minute gab es dann einen etwas fragwürdigen Foulelfmeter für die Gäste. Doch Egger traf den Ball nicht richtig und dieser kullerte neben das Lenzfrieder Tor. Kurz vor der Pause gab es dann nochmals eine strittige Aktion im Lenzfrieder Strafraum. Der Gästestürmer überlupfte den herauseilenden Daniel Immle und Manuel Schenk konnte dann den Ball, welcher wohl schon hinter der Torlinie war, mit Hilfe der Latte noch retten. So ging es mit einer knappen 1:0 Führung für Lenzfried in die Pause. Nach dem Seitenwechsel machten die Gäste weiter wo sie aufgehört hatten und drängten Lenzfried weiter in die eigene Hälfte. Nach kanpp einer Stunde war es dann Geschehen. Nach einem Freistoß von der linken Seite prallte der Ball wohl von Alessio Hold unglücklich ins eigene Tor. Lenzfried hatte nun nicht mehr wirklich viele Chancen und konnte von Glück reden das man nicht noch den zweiten Gegentreffer kassierte. So endete das Spiel mit einem, für den SV Lenzfried, glücklichen 1:1 Remis. Die 2. Mannschaft konnte ihr Spiel am Ende verdient mit 3:1 gewinnen. Man ging durch Timi Holzer früh in Führung und versäumte es ebenfalls die Überlegenheit zu Beginn in Tore umzusetzen. So erzielten die Gäste mit der ersten richtigen Chance in der 28. Minute den Ausgleich zum 1:1. Keine fünf Minuten später war es dann wieder Timi Holzer der Lenzfried wieder in Führung brachte. Nach der Pause dauerte es dann keine fünf Minuten ehe Florian Klotz den dritten Treffer für seine Farben erzielte. Diesen Vorsprung gab man dann bis zum Ende nicht mehr aus der Hand und so konnte man verdient die nächsten drei Punkte einfahren. Am nächsten Samstag geht es dann bereits für beide Mannschaften zum SSV Niedersonthofen, was auch zeitgleich das letzte Spiel der Vorrunde ist. Anstoß ist um 13 Uhr für die 2. Mannschaft und um 15 Uhr für die 1. Mannschaft. (mm)
B-Klasse Allgäu 7: SV Lenzfried II - SG Kleinweiler-Wengen II 3:1 (2:1), Torschützen Lenzfried: Timi Holzer (2x), Florian Klotz

Das Stadionmagazin zum aktuellen Spieltag findet ihr hier: Stadionmagazin HEIMSPIEL vom 21.10.2018
13.10.2018, Kreisklasse Allgäu 4 (11. Spieltag)
TSV Görisried - SV Lenzfried 1:3 (1:0)
Tore: 1:0 Zengerle (34.), 1:1 Dimitri Kiselev (62.), 1:2 Raul Müller (75.), 1:3 Dimitri Kiselev (90.)
Gelb-Rot: -
Rot: -
Bericht: Das zweite Auswärtsspiel in Folge bestritt der SV Lenzfried auf der wunderschönen Anlage beim TSV Görisried. Die Heimmannschaft war anfangs sehr konzentriert und es war zu spüren, dass sie hier nichts verschenken möchten. Nach einer etwas chaotischen Anfangsphase konnte sich der SV Lenzfried sammeln und sich gute Chancen über die Außenbahnen erarbeiten. Leider fehlte die letzte Konsequenz um die Kugel auch zu versenken. Wie das im Fußball so üblich ist, wenn man selbst die Chancen nicht verwertet, kassiert man das Gegentor. Nach einer Hereingabe von außen stand Benjamin Zengerle Splitterfaser Nackt vor Keeper Dani Immle und musste nur noch den Fuß hinhalten. Mit diesem 0:1 aus Lenzfrieder Sicht ging es dann in die Halbzeitpause. Wie ausgewechselt kam der SV Lenzfried aus der Kabine. Es war klar zu sehen, dass der Wille zum Sieg da war. Joker Dima Kiselev glich in der 62. Minute zum 1:1 aus. Das Feuer wurde wieder entfacht, der SVL drückte die Gegner in die eigene Hälfte und schnupperte, dass da mehr drin war als nur ein Punkt. Aus heiterem Himmel kam der TSV zu einer Konterchance, der Stürmer lief aus 30 Meter Entfernung ungestört auf unser Tor zu. Mit einer Glanzparade klärte der starke Rückhalt Daniel Immle den Ball und gab uns somit weiterhin Hoffnung das Spiel noch zu drehen. In der 75. Minute dann die Erlösung - Nach hektischen Szenen im Gegnerischen 16er konnte, der in der 34. Minute eingewechselte Raul Müller, den Ball im Tor von Görisried platzieren. In einer aufregenden Schlussphase mobilisierte die Heimelf ihre letzten Kräfte, scheiterten jedoch immer wieder an der Herausragenden Defensivleistung der Mannschaft. Daniel Immle sicherte das 1:2 in der 88. Spielminute indem er einmal mehr eine 100 prozentige Torchance klärte. Der darauffolgende Eckball konnte direkt an Dima Kiselev weitergeleitet werden, er lief ca. 40 Meter alleine auf den Keeper zu, ließ diesen aussteigen und schob den Ball an zwei heraneilenden Abwehrspielern gekonnt vorbei und sorgte somit für den 1:3 Endstand. Mit einer Bärenleistung und drei wichtigen Punkten im Kofferraum ging es zurück nach Hause. Nach einer Woche Pause griff auch die 2. Mannschaft des SV Lenzfried wieder in das Spielgeschehen der B-Klasse Allgäu 7 ein. Am Samstag Nachmittag ging es zum Tabellennachbar TSV Görisried II. Die 2. Mannschaft legte los wie die Feuerwehr, war die Tonangebende Mannschaft und nach 45 Minuten war das Spiel zugunsten des SVL II bereits entschieden. 5:0 führte der SV Lenzfried II zur Pause wobei Carlos Morales Bailou einen Hattrick erzielen konnte. Nach der Pause ließ man es etwas ruhiger angehen und so konnte die Heimelf noch den Ehrentreffer erzielen. Florian Klotz erzielte dann eine Viertel Stunde vor dem Ende den 6:1 Endstand. Der klare Sieg war das Endprodukt einer geschlossenen Teamleistung. Die Leidenschaft und vor allem der Spaß waren wieder auf dem Platz zu sehen. Carlos Morales konnte mit einem Hattrick überzeugen. Alles in allem ein hochverdienter Sieg für den klar überlegenen SV Lenzfried II. (st/mm)
B-Klasse Allgäu 7: TSV Görisried II - SV Lenzfried II 1:6 (0:5), Torschützen Lenzfried: Carlos Morales Bailou (3x), Gianluca Lembo, Florian Klotz, Stefano Tramontana

06.10.2018, Kreisklasse Allgäu 4 (10. Spieltag)
FC Kempten 2 - SV Lenzfried 2:0 (1:0)
Tore: 1:0 Buhic (42.), 2:0 Buhic (90.+8)
Gelb-Rot: Alessio Hold (90.+2, SV Lenzfried, Foulspiel)
Rot: -
Bericht: Der SV Lenzfried gastierte bereits am Samstag Nachmittag beim FC Kempten II. Aufgrund der Tabellensituation ging es für beide Mannschaften im Illerstadion um wichtige Punkte gegen den Abstieg. Die Gäste spielten direkt mutig auf und erarbeiteten sich gute Chancen. Der FC wirkte sehr überrascht und musste sich erstmal dem Tempo anpassen. Kurz vor Ende der ersten Hälfte nutzte der erfahrene Landesligaspieler Ivan Buhic, den Platz der ihm gelassen wurde aus und schoss die Landesliga-Reserve zum schmeichelhaften 1:0 Halbzeitstand. Die Gäste kamen motiviert und kampfbereit aus der Pause und drückten dem FCK wieder ihr Spiel auf, einzig Berkay Coskun sorgte in der zweiten Hälfte für einen zwingenden Angriff, die 1 gegen 1 Situation konnte Keeper Daniel Immle jedoch souverän klären. Die Heimelf verbarrikadierte sich nun in der eigenen Hälfte. Einzig und allein Keeper Benjamin Jäger - der einen absoluten Sahnetag erwischt hatte, konnte die Führung des Stadtvereins sichern. Bei einem Eckball in der 90. Minute versammelte sich der SVL mit Mann und Maus im 16er des FC Kempten. Landesligaspieler Ivan Buhic, der einer der wenigen war und Akzente setzen konnte, spekulierte an der Mittellinie und bekam den Ball zugespielt. Für den erfahrenen Landesligaspieler war es nun eine Kleinigkeit das leere Tor zu treffen und somit den unverdienten 2:0 Sieg zu besiegeln. Alles in allem war es eine kämpferisch und spielerisch gute Leistung bei der am Ende das letzte Quäntchen Glück fehlte. (st)
B-Klasse Allgäu 7: Spielfrei - SV Lenzfried II -:- (-:-), Torschützen Lenzfried: -

03.10.2018, Kreisklasse Allgäu 4 (9. Spieltag)
SV Lenzfried - TV Oy 4:2 (2:1)
Tore: 1:0 Gabriel Springer (1.), 2:0 Alessio Hold (35.), 2:1 Reiser F. (38.), 3:1 Alessio Hold (64.), 4:1 Dimitri Kiselev (77.), 4:2 Riefler (90.+5)
Gelb-Rot: -
Rot: -
Bericht: ohne Bericht! (mm)
B-Klasse Allgäu 7: SV Lenzfried II - TV Oy II 6:1 (3:0), Torschützen Lenzfried: Gianluca Lembo (2x), Stefano Tramontana (2x), Carlos Morales Bailou, Dominik Hiemeyer

30.09.2018, Kreisklasse Allgäu 4 (8. Spieltag)
TV Weitnau - SV Lenzfried 3:1 (0:0)
Tore: ... Georg Haneberg (?. Foulelfmeter) ...
Gelb-Rot: -
Rot: -
Bericht: ohne Bericht! (mm)
B-Klasse Allgäu 7: TV Weitnau II - SV Lenzfried II 4:1 (1:1), Torschütze Lenzfried: Carlos Morales Bailou

23.09.2018, Kreisklasse Allgäu 4 (7. Spieltag)
SV Lenzfried - SG Waltenhofen-Hegge 2:6 (0:2)
Tore: 0:1 Gruber (6.), 0:2 Baldauf (20. Foulelfmeter), 0:3 Rottach (56.), 0:4 Baldauf (56. Foulelfmeter), 0:5 Gomolka (72.), 1:5 Alessio Hold (73.), 1:6 Chris Irringer (82. Eigentor), 2:6 Timi Holzer (88.)
Gelb-Rot: -
Rot: Michael Rauh (66. SV Lenzfried, grobes Foulspiel)
Bericht: ohne Bericht! (mm)
B-Klasse Allgäu 7: SV Lenzfried II - TSV Missen-Wilhams 1:3 (0:1), Torschütze Lenzfried: Carlos Morales Bailou

Das Stadionmagazin zum aktuellen Spieltag findet ihr hier: Stadionmagazin HEIMSPIEL vom 23.09.2018
14.09.2018, Kreisklasse Allgäu 4 (6. Spieltag)
DJK Seifriedsberg - SV Lenzfried 2:1 (1:0)
Tore: 1:0 Schwarzkopf (15.), 2:0 Schwarzkopf (60.), 2:1 Chris Irringer (65.)
Gelb-Rot: -
Rot: -
Bericht: ohne Bericht! (mm)
B-Klasse Allgäu 7: SG Seifriedsberg 2/SW Sonthofen 2 - SV Lenzfried II 5:2 (2:1), Torschützen Lenzfried: Stefano Tramontana, Carlos Morales Bailou

09.09.2018, Kreisklasse Allgäu 4 (5. Spieltag)
SV Lenzfried - TSV Sulzberg 2:1 (2:1)
Tore: 1:0 Alessio Hold (16.), 1:1 Michael Rauh (18. SV Lenzfried, Eigentor), 2:1 Georg Haneberg (33.)
Gelb-Rot: -
Rot: -
Bericht: -
B-Klasse Allgäu 7: SV Lenzfried II - Spielfrei -:- (-:-), Torschützen Lenzfried: -

Das Stadionmagazin zum aktuellen Spieltag findet ihr hier: Stadionmagazin HEIMSPIEL vom 09.09.2018
02.09.2018, Kreisklasse Allgäu 4 (4. Spieltag)
FC Rettenberg - SV Lenzfried 5:2 (3:2)
Tore: 0:1 Georg Haneberg (2.), 0:2 Florian Klotz (4.), 1:2 Meitinger (13.), 2:2 Trunzer (17.), 3:2 Trunzer (24.), 4:2 Hold (75.), 5:2 Wolf (83.)
Gelb-Rot: -
Rot: -
Bericht: Im zweiten Auswärtsspiel der Saison reiste man zum Geheimfavoriten nach Rettenberg. "Endlich Tore und Punkte" war das ersehnte Ziel der Lenzfrieder an diesem trüben Sonntagnachmittag. Bereits nach zwei Minuten ließ Georg Haneberg die mitgereisten Fans jubeln. Sein sehenswerter Fernschuss markierte den ersten SVL Treffer der Saison. Nur zwei Zeigerumdrehungen später erhöhte Youngster Florian Klotz sogar auf 2:0 für den SV Lenzfried. Doch diese Führung brachte dem SVL weder Sicherheit noch Selbstvertrauen. Bereits nach 13 Minuten musste man den Anschlusstreffer zum 1:2 hinnehmen. Die flinke Offensive der Rettenberger drückte nun mächtig auf den Ausgleich und keine vier Minuten später fiel dieser dann auch. Völlig verunsichert musste man dann in der 24. Spielminute auch noch das 3:2 für die Heimelf hinnehmen. Mit Glück und Geschick rettete man sich ohne weitere Gegentore in die Halbzeitpause. Nach dem Seitenwechsel übte die Heimmannschaft von Beginn an hohen Druck auf den SVL aus und drängte auf die Vorentscheidung. Doch der bereits angeschlagene Torhüter Daniel Immle hielt mit mehreren starken Paraden sein Team weiter im Spiel. In der 75. Minute war er dann aber auch machtlos. Einen der vielen Abstimmungsfehler nützten die Hausherren zum vorentscheidenden 4:2. Nun war der Wille der Lenzfrieder endgültig gebrochen und so traf Rettenberg fünf Minuten vor dem Ende noch zum 5:2 Endstand. Eine Niederlage die auch in dieser Höhe völlig verdient war. Trotz der frühen Führung war im gesamten Spielverlauf eine ungewohnte Unruhe bemerkbar, die zusammen mit mangelndem Zweikampfverhalten und fehlender Cleverness an diesem Tage zu einem deutlichen Rückschlag nach doch aufsteigender Tendenz führte. Im Heimspiel gegen den TSV Sulzberg muss nun wiede eine deutliche Leistungssteigerung her, um die ersten Punkte im Abstiegskampf einzufahen. Am Sonntag ging es für die 2. Mannschaft zum FC Rettenberg 2. Nach der unnötigen Niederlage vom letzten Sonntag war man hier wieder auf drei Punkte aus. Die 2. Mannschaft spielte gegen den FC Rettenberg II. Von Beginn an war der SV Lenzfried die Spielbestimmende Mannschaft. Bereits in der Anfangsphase hätte man in Führung gehen müssen allerdings wollte der Ball einfach nicht ins Tor der Heimelf. Man ging den Gegner schon früh an um Fehler zu provozieren und konnte dadurch sehr gute Chancen herausspielen. Es dauerte dann jedoch bis zur 16. Minute ehe Rocco Tramontana die hochverdiente Führung für Lenzfried erzielte. Nur vier Minuten später erzielte er sogar das 2:0 und sorgte somit erstmal für etwas Ruhe im Spiel. Mit dieser Führung ging es dann auch in die Pause. In der 2. Halbzeit kam die Heimmannschaft dann auch besser ins Spiel und konnte sich einige Chancen erarbeiten. Diese wurde jedoch von der Lenzfrieder Hintermannschaft sowie Maxi Holzer im Tor souverän gelöst so dass die 0 weiterhin stand. Nach etwa einer Stunde war es dann der eingewechselte Dimitri Kiselev der mit dem dritten Treffer die Vorentscheidung herbei führte. Rettenberg gab sich jedoch nicht geschlagen und durch einen wunderschönen Sonntagsschuss aus sicherlich 25 Metern, der im linken Kreuzeck einschlug, kam die Heimelf zum ersten Saisontreffer. Die Hoffung auf einen Punktgewinn gegen den SV Lenzfried wurde dann zehn Minuten vor dem Ende durch Dimitri Kiselev endgültig zunichte gemacht. Nach einem tollen Zuspiel von Ernst Dubowy konnte er zum 4:1 einnetzen. Dies war dann auch gleichzeitig der Endstand in einem, von beiden Mannschaften, gutem B-Klasse Spiel, in dem der SV Lenzfried 2 als verdienter Sieger vom Platz ging. (fd/st/mm)
B-Klasse Allgäu 7: FC Rettenberg II - SV Lenzfried II 1:4 (0:2), Torschützen Lenzfried: Rocco Tramontana (2x), Dimitri Kiselev (2x)

26.08.2018, Kreisklasse Allgäu 4 (3. Spieltag)
SV Lenzfried - FC 07 Immenstadt 0:3 (0:1)
Tore: 0:1 Haneberg B. (22.), 0:2 Behr (60.), 0:3 Behr (90.)
Gelb-Rot: -
Rot: -
Bericht: Im zweiten Heimspiel der neuen Saison wollte die 1. Mannschaft endlich den Torfluch brechen und die ersten Punkte holen. Die erste Chance des Spiels hatten die Gäste doch verzog der gegnerische Spieler aus 16 Metern knapp. Lenzfried spielte gut mit und hatte seinerseits auch einige gute Aktionen vor dem Tor der Immenstädter. Doch nach 22 Minuten waren es dann die Gäste die mit 1:0 in Führung gingen. Doch Lenzfried zeigte sich nicht geschockt und hatte nun seinerseits mehrere gute Chancen um den Ausgleich zu erzielen. Vor der Pause zog man dann ein richtiges Powerplay auf doch wollte der Ball einfach nicht im Tor der Gäste landen. So ging es dann mit einem 0:1 in die Pause. Nach dem Seitenwechsel verflachte die Partie dann etwas. Nach einer Stunde konnte Immenstadt auf 2:0 erhöhen. Die einzig nennenswerte Chance für Lenzfried war ein Kopfball von Andrej Buhr der jedoch knapp über das Tor ging. Fast mit dem Schlusspfiff erzielte Immenstadt dann noch den dritten Treffer zum 3:0 Endstand und so ging man wieder Tor- und Punktlos vom Platz. Die 2. Mannschaft verlor ihr Spiel gegen den FC 07 Immenstadt 2 mit 1:3. Man schenkte den Gästen im Endefekt alle drei Tore durch individuelle Fehler. Vor allem in der 1. Halbzeit kam von Lenzfried nicht viel. In der 2. Halbzeit machte man dann ordentlich Dampf doch mehr als das Tor von Gianluca Lembo wollte heute einfach nicht fallen und so kassierte man die erste Niederlage der Saison. Nächste Woche geht es dann für beide Mannschaften zum FC Rettenberg. (mm)
B-Klasse Allgäu 7: SV Lenzfried II - FC 07 Immenstadt II 1:3 (0:1), Torschütze Lenzfried: Gianluca Lembo

Das Stadionmagazin zum aktuellen Spieltag findet ihr hier: Stadionmagazin HEIMSPIEL vom 26.08.2018
19.08.2018, Kreisklasse Allgäu 4 (2. Spieltag)
SSV Wertach - SV Lenzfried 1:0 (0:0)
Tore: 1:0 Suntheim (87.)
Gelb-Rot: -
Rot: -
Bericht: Zum ersten Auswärtsspiel der neuen Saison in der Kreisklasse Allgäu 4 musste der SV Lenzfried nach Wertach reisen. Nach der hohen Auftaktniederlage zuhause gegen den FC Oberstdorf wollte man dort erst mal defensiv kompakt und sicher stehen. Trotz brütender Hitze entwickelte sich von Beginn an ein munteres Spiel mit leichten Vorteilen für die Gastgeber. Mit etwas Glück und einem gut aufgelegtem Daniel Immle im Lenzfrieder Tor überstand man die erste Druckphase der Hausherren schadlos. Mitte der ersten Halbzeit wurde man dann selbst etwas mutiger und startete eigene Offensivaktionen. Die beste Chance durch Daniel Fux wurde vom Schiedsrichter jedoch wegen vermeintlicher Abseitsstellung zurück gepfiffen. So ging man mit einem 0:0 in die Pause. Für die zweite Halbzeit hatte man sich viel vorgenommen und startete druckvoll. Nun waren die Gastgeber in die Defensive gedrängt doch setzten diese mit schnellen Kontern Nadelstiche. Die größte Chance für den SV Lenzfried zum ersten Saisontor vergab Basti Haider Mitte der 2. Halbzeit, als er freistehend vor dem Wertacher Tor scheiterte. In der 63. Minute musste Innenverteidiger Dominik Höber mit einer Bänderverletzung vom Platz. Aufgrund der Umstellung kamen die Hausherren wieder besser ins Spiel und bauten wieder mehr Druck auf das Lenzfrieder Tor auf. Als sich beide Mannschaften schon mit einem Remis angefreundet hatten schlug Wertach doch noch eiskalt zu. Nach einer unnötigen Standardsituation rettete Daniel Immle erst noch mit einer Glanztat jedoch fiel der Abpraller dann direkt vor die Füße eines Wertachers und dieser konnte den 1:0 Siegtreffer für die Hausherren erzielen. Lenzfried versuchte nun nochmal alles doch trotz einer vierminütigen Nachspielzeit und mehreren Standardsituationen wollten der Ausgleich, welcher durchaus verdient gewesen wäre, nicht mehr fallen und so fuhr man ohne Punkte nach Hause. Gegen den Kreisliga Absteiger aus Immenstadt will man nun natürlich endlich punkten auch wenn diese Aufgabe sicherlich keine leichte sein wird. Zum ersten Auswärtsspiel ging es für die 2. Mannschaft des SV Lenzfried zum SSV Wertach 2. In der letzten Saison spielte noch die 1. Mannschaft des SVL gegen die Gastgeber und konnte beide Spiele souverän gewinnen. Die Reserve des SVL ging von Beginn an mit breiter Brust in diese Partie. Durch die Körpersprache war schnell zu erkennen, dass die Gäste hier nichts zu verschenken haben. Und es dauerte dann auch keine vier Minuten ehe der SVL mit 1:0 durch ein Eigentor in Führung gingen. Lenzfried war auch im Anschluss sehr fokusiert und mit zwei weiteren Tore innerhalb der ersten 17 Minuten durch Gianluca Lembo und Carlos Morales Bailou stellte man früh die Weichen auf Sieg. Auch nach einer kurzen Trinkpause Mitte der 1. Halbzeit aufgrund der großen Hitze ließ man sich nicht aus dem Konzept bringen. Der Heimelf fiel an diesem Tag, gegen gut spielende Lenzfrieder, nicht viel ein und Jan Besser konnte kurz vor der Pause dann sogar noch den vierten Treffer erzielen. Auch nach dem Seitenwechsel war der SV Lenzfried die klar bessere Mannschaft, war präsent in den Zweikämpfen und ließ den Gastgebern nicht den Hauch einer Chance. Der eingewechselte Dimitri Kiselev konnte dann noch zwei weitere Tore zum 6:0 Endstand für die Gäste erzielen. Alles in allem war es hochverdienter Sieg des SV Lenzfried 2 der, bei besserer Chancenverwertung, sogar noch hätte höher ausfallen hätte können. (fd/st/mm)
B-Klasse Allgäu 7: SSV Wertach II - SV Lenzfried II 0:6 (0:4), Torschützen Lenzfried: Dima Kiselev (2x), Jan Besser, Gianluca Lembo, Carlos Morales Bailou, Eigentor

12.08.2018, Kreisklasse Allgäu 4 (1. Spieltag)
SV Lenzfried - FC Oberstdorf 0:5 (0:3)
Tore: 0:1 Maier (3.), 0:2 Schieberl (31.), 0:3 Stölzle (38.), 0:4 Lingg (68.), 0:5 Claasen (71.)
Gelb-Rot: -
Rot: -
Bericht: Mit einer deftigen 0:5 Niederlage endete für den SVL das erste Spiel der neuen Saison in der Kreisklasse Allgäu 4 gegen den Meisterschaftsfavoriten vom FC Oberstdorf. Man hatte sich für das heutige Spiel viel vorgenommen doch nach nicht einmal drei Minuten musste man bereits das 0:1 durch den Spielertrainer der Gäste hinnehmen. Nur wenige Minuten später näherte sich der SV Lenzfried das erste mal dem Tor der Gäste und nach einem Foul im Strafraum gab es Elfmeter für Lenzfried. Doch Gabriel Springer scheiterte am Oberstdorfer Torwart und so blieb es beim 0:1. Die Heimelf kam nun besser ins Spiel und hatte dann auch die eine oder andere Chance doch wollte kein Tor gelingen. Besser machten es da die Gäste die nach etwas mehr als einer halben Stunde nach einer Ecke den zweiten Treffer erzielten. Noch vor der Pause fiel dann der dritte Treffer für Oberstdorf und so ging es dann mit einem 0:3 in die Pause. Nach dem Seitenwechsel gab es dann auf beiden Seiten weitere Chancen doch für die Heimelf schien das Tor heute wie vernagelt. Besser machten es dann die Gäste die innerhalb von drei Minuten noch zwei weitere Treffer zum Endstand von 0:5 erzielten. Insgesamt war der Sieg der Gäste verdient wenn auch 2-3 Tore zu hoch. Lenzfried lud die Gäste heute durch einige unnötige Fehler zum Tore schießen ein und den Spielertrainer der Gäste, welcher die letzten Jahre beim FC Sonthofen spielte, bekam man nicht in den Griff, so dass dieser an fast allen Toren beteiligt war. Die 2. Mannschaft lag nach einer schwachen ersten Halbzeit gegen den FC Oberstdorf 2 mit 0:2 zurück. Doch nach dem Seitenwechsel kämpfte man sich zurück ins Spiel und konnte durch einen verwandelten Foulelfmeter von Stefano Tramontana und einem Tor von Ufuk Aydin noch den verdienten Ausgleich zum 2:2 erzielen, was auch gleichzeitig der Endstand war. Am nächsten Wochenende geht es für beide Mannschaften zum schweren Auswärtsspiel beim SSV Wertach. (mm)
B-Klasse Allgäu 7: SV Lenzfried II - FC Oberstdorf II 2:2 (0:2), Torschützen Lenzfried: Stefano Tramontana, Ufuk Aydin

Das Stadionmagazin zum aktuellen Spieltag findet ihr hier: Stadionmagazin HEIMSPIEL vom 12.08.2018
© 2008 SV Lenzfried Impressum Powered by MM